Login Suche Sitemap Impressum

Speedskater-Düsseldorf

VFR Büttgen 1912 e.V.
Training
  • Gold (Damen) und Silber (Herren) bei der DM 2014 im Teamzeitfahren
  • 69. Paderborner Osterlauf
  • Speedskates auf Zypern
  • Spurt in den Mai 2015

Aktuell

Termine

Wichtig: Die Wetteraussichten für Dienstag Abend sind momentan zwar noch positiv. Bringt bitte zum Training vorsichtshalber Turnschuhe mit; bei Regen machen wir Off-Skate-Training unter'm Dach an der Straßenbahnhaltestelle/vor der Esprit-Arena.

Keine Termine

Partner

  • Advertisement
  • Advertisement
  • Advertisement
  • Advertisement
  • Advertisement
  • Advertisement
  • Advertisement
  • Advertisement

Eigentlich wollte ich mir das ja gar nicht antun und viele hatten mich „gewarnt“, aber wenn es denn mal läuft dann läuft es eben, und das will man ja auch ausnutzen. Vor einigen Jahren bin ich mal in Prezelle über die gleiche Distanz gestartet. War Prezelle wirklich „hübsch“- 4 Runden je 21 KM durch die schöne Lüneburger Heide - hieß es nun 17 ½ mal um die Regattabahn München. Rechts immer ein Deich, links immer Wasser, und wäre das nicht genug : Wasser von oben.

siegerehrung dm langstrecke 600-450Thomas Rumpf (Celle) / Andreas Lichtenstein / Frank Heuser (Berlin)

WEITERLESEN »

 

Die 5. Station des Westdeutschen Speedskating Cups trieb die Büttgener Speedskater nach Lechtingen in Niedersachsen. Fünf Top10 Plätze im Gesamtklassement und vier Podestplätze in den Altersklassen waren die Belohnung für die Mühen in einem ungewöhnlichen und kuriosen Rennen.

„Wir haben uns schon immer gefragt, wie fahrbar dieser Kurs wohl im Regen ist“, war der Tenor nach dem Rennen. „Tricky die 120 Grad Kurve am Ende der Start- / Zielgeraden, sehr rutschig auch der folgende Anstieg“, aber „durchaus fahrbar“ ist die Erkenntnis.

Pünktlich 20 Minuten vor dem Start war ein Unwetter aufgezogen, und hatte große Teile der Strecke geflutet. So traf man am Start auf eine Vielzahl von set-up’s. Einige hatten es noch geschafft auf Regenrollen zu wechseln, andere nicht – oder sie wollten es auch nicht. So „richtig“ lag damit am Ende keiner, trocknete die Strecke bei aufziehendem Wind und Sonnenschein ab Mitte des Rennens fast komplett ab.

lechtingen 2016 team-600-400

zufrieden nach den Rennen in Lechtingen (von hinten links nach vorne rechts) : Laura Sopalla, Silke Zimmermann, Andreas Lichtenstein, Dagmar Grob, Sebastian Grob, Britta Becker, Lars ter Veer, Reiner Schubert, Niko Bakschies

WEITERLESEN »

   
Seite 1 von 20
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
schließen