Login Suche Sitemap Impressum

Speedskater-Düsseldorf

VFR Büttgen 1912 e.V.
Training
  • Grundschulwettbewerb 
  • WSC Rennen 2016 in Lechtingen

    WSC Rennen in Lechtingen
  • Spurt in den Mai
  • Speedskates auf Zypern
  • Teamstaffel Duisburg - Erwachsene + Kinder

Aktuell

Termine

 

Keine Termine

Partner

  • Advertisement
  • Advertisement
  • Advertisement
  • Advertisement
  • Advertisement

Medaillenregen im Sonnenschein bei den NRW Landesmeisterschaften

3x Gold, 3x Silber und 2x Bronze und mit insgesamt 8 Medaillen war der VfR Büttgen der erfolgreichste Verein bei der Meisterschaft, zudem mit den Plätzen 4, 5 und 8 im WSC Rennen bei den Damen, den Plätzen 6 und 7 bei den Herren ausgezeichnete Top 10 Resultate, sowie zusätzlich noch Platz 2 für die Damen im Teamzeitfahren und Platz 3 für die Herren…besser kann ein Renntag kaum verlaufen.


Start frei ins Herrenrennen
- Foto: Ilka Penners

Auch wenn man es momentan beim Blick aus dem Fenster kaum glauben möchte am 5.5. herrschte purer Sonnenschein beim 7. Premio Inline-Day des SSK Kerpen, der 2. Station des Westdeutschen Speedskating Cups (WSC) der gleichzeitig NRW Landesmeisterschaft über die Mittelstrecke (21,6 Km) war.

 

Während es im Vorjahr heftig regnete und die Strecke rund um die Michael Schumacher Kartbahn im rheinischen Kerpen manchmal den nötigen Gripp vermissen ließ, diesmal hatte Petrus ein Einsehen und der Inline-Day war ein voller Erfolg für Veranstalter, Zuschauer, Teilnehmer und nicht zuletzt auch für die Teilnehmer aus Büttgen. Erstmals mit Edelmetall in einer Landesmeisterschaft dekoriert freute sich die 13jährige Angela Heinisch über ihre Bronzemedaille bei den weiblichen Cadetten, die sie sich trotz Sturz mit einer Energieleistung in 47:03,53 Minuten erkämpfte. Den vollen Medaillensatz sicherten sich die Frauen des VfR. Souverän konnten dabei Silke Röhr in 42:15,49 Minuten die AK30 und Silke Zimmermann in 42:15,61 Minuten die AK40 für sich entscheiden, Silber in der AK30 sicherte sich die aus Wien angereiste Esther Brücker und die Bronzemedaille der AK40 ging mit dem hauchdünnen Vorsprung von 3 Hundertsteln in 42:49,52 Minuten an Britta Becker.


Bronze bei den Cadetten: Angela Heinisch
- Foto: www.simoneleuschner.de

Da wollten die Herren natürlich nicht nachstehen und während Lars Ter Veer in 39:32,15 auf den Silberrang der AK30 skatete lieferten sich die Teamkollegen Alexander Mier und Andreas Lichtenstein einen harten Kampf um den Landesmeistertitel in der AK40. Alex Mier hatte hier schließlich in 39:31,20 Minuten die Rolle vorn und verwiese Lichtenstein mit 12 Hundertstel Vorsprung auf den Silberrang.
Nach dem kräftezehrenden Einzelrennen standen anschließend noch die Teamzeitfahren über knapp 10Km auf dem Plan und auch hier mobilisierten die  VfR Speedskater noch einmal ihre Reserven. In der Besetzung Silke Zimmermann, Silke Röhr, Laura Sopalla, Andrea Meyne, Britta Becker und Esther Brücker fuhren die Damen auf Rang 2, die Herren sicherten sich mit Alex Mier, Andreas Lichtenstein, Dirk Fauseweh, Peter Kirbach und Stefan Busch Rang 3.


Konzentriert bei der Sache: die SD Speed-Ladies
- Foto: Hermann-Josef Heinisch

Ebenfalls in Kerpen am Start war der Speedskater Nachwuchs im Young Star Cup (YSC), hier wusste einmal mehr Jesko Wrobel mit Rang 1 bei den Schülen C zu überzeugen. Sein Bruder Justus fuhr im Rennen der Schüler B auf den 7. Rang. Nicht vergessen wollen wir auch die beachtliche Rennpremiere von Ilka Penners, die im Jedermannlauf über knapp 8km auf Anhieb den zweiten Platz belegte!


Auf Anhieb aufs Treppchen: Ilka Penners im Jedermannlauf
- Foto: Ilka Penners

Nach der 2. Station des WSC liegen die VfR Skaterinnen und Skater somit auch im Gesamtklassement hervorragend platziert: die Herren mit zwei Skatern und die Damen mit gleich fünf Skaterinnen unter den Top 10, dazu noch jeweils Rang 2 in den Teamwertungen. Im YSC führt Jesco Wrobel nach 5 Rennen unangefochten die Rangliste der Schüler C an.
Nächstes WSC Rennen ist am 9.6. der Rhein-Ruhr Marathon in Duisburg, am 8.6. misst sich der Nachwuchs beim YSC auf der Skatebahn an der Duisburger Regattastrecke.

Alle Ergebnisse findet Ihr hier 


Kommentare   

 
#1 Hermann-Josef Heinisch 2013-05-16 11:07
Sehr schön geschrieben. Super ! :-)
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

schließen