Login Suche Sitemap Impressum

Speedskater-Düsseldorf

VFR Büttgen 1912 e.V.
Training
  • Grundschulwettbewerb 
  • WSC Rennen 2016 in Lechtingen

    WSC Rennen in Lechtingen
  • Spurt in den Mai
  • Speedskates auf Zypern
  • Teamstaffel Duisburg - Erwachsene + Kinder

Aktuell

Termine

 

Keine Termine

Partner

  • Advertisement
  • Advertisement
  • Advertisement
  • Advertisement
  • Advertisement

7 Kinder und Jugendliche der Speedskater Düsseldorf waren zum 5. Inside Colonia Rennen gemeldet. Zu absolvieren war ein Dreikampf, bestehend aus einem Geschicklichkeitskurs in Form der olympischen Ringe, einem Rückwärtssprint und einem Langstreckenrennen.

sd in kln

 

Leider konnte Emilia nicht teilnehmen, Sie hatte sich in der letzten Woche verletzt und musste ihren Knöchel schonen. Alles Gute von allen Teilnehmern wünschen wir.

Nach langer Pause auf den Eis zeigte sich auch Jesko wieder auf den Rollen. Den Trainingsrückstand von Jesko nutzte Bastian beim Olympischen-Ringe-Parcours und beim Rückwärts-Sprint. In der Langstrecke siegte Jesko klar und schloss den Tag mit Platz 2 in der Gesamtwertung ab.

Für Emilie war die Langstrecke das Zünglein an der Waage, vorher beim Rückwärtssprint und beim Parcours war sie in der Tageswertung knapp vorne, nach der Langstrecke konnte auch sie sich über eine Silbermedaille freuen.

Alexandre startete bei den Kadetten und hatte reichlich starke Konkurrenten. Im Finale des Sprints schaffte er es, seinen Vorsprung über die Kurven zu retten und bestätigte seinen Platz nach dem Parcours. Im Langstreckenrennen kämpfte er wie ein Löwe und schloss den Tag verdient mit der Goldmedaille ab. Einen doppelten Respekt für ihn, als Schüler A bei den Kadetten zu gewinnen ist schon eine tolle Leistung.

Die neuen Gesichter der Speedskater Düsseldorf hatten in Köln ihr ersten YSC Rennen und sie schlugen sich wacker. Das Motto war: Dabei sein ist alles. Und es war mehr!

Jouline-Sophie erreichte bei den Schülerinnen C einen guten 7. Platz im 10ér Starterfeld. Sie fuhr toll und zeigte echte „Beißer“ Qualitäten beim Langstreckenrennen.

Lisa und Sherin zeigten echten Wettkampfgeist und ließen sich selbst durch Stürze nicht aufhalten. Sie kämpften toll und fuhren immer weiter. Belohnt wurde das an Tagesende mit einem dritten Platz für Lisa und einem vierten Platz für Sherin.

Nach gut 3 Monaten Training eine so tolle Leistung - da können wir nur alle gratulieren.

Das Abschlussbild zeigt fast alle nach der Siegerehrung zufrieden und glücklich auf dem Weg in die Osterferien.

teilnehmer kln

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

schließen