Login Suche Sitemap Impressum

Speedskater-Düsseldorf

VFR Büttgen 1912 e.V.
Training
  • Grundschulwettbewerb 
  • WSC Rennen 2016 in Lechtingen

    WSC Rennen in Lechtingen
  • Spurt in den Mai
  • Speedskates auf Zypern
  • Teamstaffel Duisburg - Erwachsene + Kinder

Aktuell

Termine

Das Wintertraining läuft

Kein freies Samstagstraining am 9.12. möglich

 

 

Keine Termine

Partner

  • Advertisement
  • Advertisement
  • Advertisement
  • Advertisement
  • Advertisement

 rasant_in_die_kurve.jpg

Unter dem unberechenbaren Sommer 2007 hatten auch die nordrhein-westfälischen Speedskater am Samstag in Grefrath zu leiden, machten aber angesichts der Wetterlage das Beste aus ihrem Renntag.

Auch wenn eigentlich die 10.000m Landesmeisterschaft auf dem Plan des Westdeutschen Speedskating Cups (WSC) am 28.07.07 in Grefrath stand, so musste doch kurzfristig improvisiert werden, da der Regen leider die 400m Bahn der Eissportanlage in Grefrath unter Wasser gesetzt hatte. Zwar versuchte man mit vereinten Kräften das Wasser von der Bahn zu bekommen aber die Kurven trockneten nicht schnell genug ab, so dass man sich entschloss, die Distanz auf 5.000m zu verkürzen und als Short Track Rennen im überdachten Hockey-Oval durchzuführen. Immerhin 43 Runden waren zu absolvieren und stellten entsprechend hohe Anforderungen an Kondition und technisches Vermögen der Teilnehmer.

Für die Düsseldorfer Speedskater sprang zwar lediglich in der AK 60 ein Meistertitel für Friedrich Ernst heraus, dafür konnten sie sich in den übrigen Altersklassen Simone Salten (2. WHK), Dirk Fauseweh (2. AK30), Björn Syffus (3. AK 30), Frank Weber (3. AK 40) und Manfred Kahls (3. AK 60) gut platzieren.

Nachmittags war die 400m Bahn dann abgetrocknet und die weiteren Rennen wurden outdoor ausgetragen. Hier konnte die Düsseldorferin Eva Düsterhaus die WSC Gesamtwertung im Last Woman Out Rennen für sich entscheiden, ihre Teamkollegin Simone Salten belegte den 3. Platz. Bei den Herren konnte sich leider kein Düsseldorfer unter die ersten drei schieben.

In den abschliessenden WSC Teamrennen belegten die Düsseldorfer Frauen als bestes reines Vereinsteam den 3. Platz hinter dem Team „Der Rollenshop“ und den „Speed-Ladies-NRW“. Das Herrenteam 1 der Düsseldorfer Speedies wollte da nicht nachstehen und belegte als erstes reines Vereinsteam einen guten 5. Platz. Hier siegte das „Micro Intersport Team“ vor den „Rollenshop Juniors“ und dem „Junker Race Team“.

Start zum Last Man Out Rennen Foto:(c) www.speed-skate-fotos.de

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

schließen