Login Suche Sitemap Impressum

Speedskater-Düsseldorf

VFR Büttgen 1912 e.V.
Training
  • Grundschulwettbewerb 
  • WSC Rennen 2016 in Lechtingen

    WSC Rennen in Lechtingen
  • Spurt in den Mai
  • Speedskates auf Zypern
  • Teamstaffel Duisburg - Erwachsene + Kinder

Aktuell

Termine

Das Wintertraining läuft

Freies Samstagstraining am 25.11. möglich

 

 

Keine Termine

Partner

  • Advertisement
  • Advertisement
  • Advertisement
  • Advertisement
  • Advertisement


gelungener Jahresausklang für Andreas Beulertz Foto:© Andi Beulertz Auch wenn Silvesterläufe mehrheitlich den Läufern vorbehalten sind, so gibt es doch ein schönes Event beim dem sich auch Speedskater tummeln. Die Düsseldorfer Speedies nutzten dies, um sich perfekt aus dem alten Jahr zu verabschieden.

Beim traditionsreichen Silvesterlauf über 15 Km von Werl nach Soest ging am 31.12.2007 bei durchaus noch vernünftigen äusseren Bedingungen sowohl der Sieg in der Damen- als auch Herrenkonkurrenz an die Speedskater Düsseldorf.

Unter 125 Herren konnte sich auf dem welligen Kurs erwartungsgemäß der Düsseldorfer Neuzugang Andreas Beulertz in 26:56 Min (33,4 km/h) vor den beiden Kölnern Jens Kaiser und Frank Städele den Sieg sichern.

Eine angenehme Überraschung war dagegen der erste Platz durch Esther Brücker, die sich bei einem Stundenmittel von 29,8 Km/h über ihren ersten Sieg in einem Einzelrennen freuen konnte. Sie setzte sich in 30:11 Min mit 12 Sekunden Vorsprung auf Tanja Schöneberger von Ruhrboss03 und 1:36 Min vor Elke Voigt von der LC Solbad Ravensberg an die Spitze des 94 köpfigen Damenfeldes.

Das war sicherlich ein überaus gelungener Jahresabschluss der natürlich auch berechtigen Anlass gibt, höchst zuversichtlich nach 2008 zu schauen!

 

keine Frau konnte Esther Brücker folgen Foto: © Andreas Beulertz

Erster in Soest: Andreas Beulertz Foto: © Andi Beulertz

 
6. Helm von rechts ;-) Eva Düsterhaus Foto:www.dusfor.deDie Zahl 11 hat im kölschen Karneval eine durchaus wichtige Bedeutung, nicht zuletzt startet ja der rheinische Frohsinn am 11.11. So gesehen stellte natürlich auch der 11. Köln Marathon einen karnevalistischen Höhepunkt dar und wer im Inlinerennen als 11. nach 1:11:11 Std. ins Ziel kommt darf sich getrost Prinz Karneval der Rollen nennen...

Erstaunlicherweise gelang dieses allerdings keinem Kölner Urgestein, sondern ausgerechnet einem Skater aus der „geliebten“ Nachbarstadt glückte dieses Kunststück. Alexander Mier von den Düsseldorfer Speedskatern erreichte nämlich exakt in dieser Zeit als 11. und gleichzeitig 2. der Alterklasse 30 das Ziel am Deutzer Bahnhof.
Mier, der für das deutsche Micro-Intersportteam fährt, kam nach toller Leistung mit der ersten Verfolgergruppe nur knapp 1,5 Minuten nach dem siegreichen Felix Rijhen vom Team Powerslide-PHUZION über den Zielstrich.

WEITERLESEN »

   
Seite 21 von 22
<< Start < Zurück 21 22 Weiter > Ende >>
schließen