Speedskater-Düsseldorf

VFR Büttgen 1912 e.V.
Training
  • Grundschulwettbewerb 
  • WSC Rennen 2016 in Lechtingen

    WSC Rennen in Lechtingen
  • Spurt in den Mai
  • Speedskates auf Zypern
  • Teamstaffel Duisburg - Erwachsene + Kinder

Aktuell

Termine


Das Erwachsenen-Wintertraining ist gestartet

dienstags 19h bis 22h Radsporthalle Büttgen
donnerstags 18.30h bis 20h Aldegundishalle

Freies Training am Samstag, 17. November

 

 

Keine Termine

Partner

  • Advertisement
  • Advertisement
  • Advertisement
  • Advertisement
  • Advertisement

Auch wenn das Rennen in Büttgen bei den Sportlern sehr beliebt ist, ist auch hier der allgemeine Trend zu sinkenden Teilnehmerzahlen festzustellen. Aufgrund der geringen Meldezahlen zwei Wochen vor Start fiel kurzfristig die Entscheidung, anstelle getrennter Damen- und Herrenrennen ein gemeinsames – geschlechterübergreifendes – Rennen durchzuführen und das Rennen von 30min+1 Runde auf 45min+1 Runde zu verlängern.

Das Warmfahren der WSC-Starter nutzte der Special-Olympics-Starter des VfR Büttgen, Christian Pohler, gemeinsam mit einigen Kindern zu einem parallel ausgetragenen Demorennen vor dem tollen Büttgener Publikum.

start large

Um 17.20h gingen dann18 Damen und 71 Herren gemeinsam auf den 900m-Rundkurs. Bereits frühzeitig setzte sich eine Gruppe von vier Fahrern - bestehend aus dem Vorjahressieger Jan Struwe, Markus Pape, Sören Lindner und Thorben Wölki – uneinholbar vom Rest des Feldes ab. Markus Pape vom Team „der-rollenshop.de" siegte am Ende vor seinen Teamkameraden Sören Lindner und Jan Struwe, was damit logischerweise auch den Sieg in der Teamwertung bei den Herren bedeutete.

podest herren

Die schnellsten Büttgener Johannes Stücher, Andreas Lichtenstein und Lars ter Veer erreichten mit dem ersten Verfolgerzug auf den Plätzen sieben, acht und neun das Ziel und sicherten damit den zweiten Platz in der Teamwertung für das RACE-Team der Speedskater Düsseldorf.

kurve

Im ersten Verfolgerzug erreichte auch die Siegerin der Damen, Karolina Kessler vom LC Solbad Ravensberg, das Ziel. Silke Zimmermann vom VfR Büttgen mischte bis zu einem glücklicherweise glimpflich ausgegangenen Sturz ebenfalls in diesem Zug mit, musste dann lange Zeit alleine fahren und sicherte sich am Ende im Zielsprint vor Kathrin Billerbeck vom TV Homberg den zweiten Platz. Mit Angela Heinisch und Silke Röhr folgten die beiden anderen Starterinnen des VfR Büttgen auf den Plätzen vier und fünf. Damit ging auch die Teamwertung bei den Damen souverän an die Speedladies Düsseldorf.

damnepodest

Weitere Fotos von Hermann-Josef Heinisch hier

schließen