Speedskater-Düsseldorf

VFR Büttgen 1912 e.V.
Training
  • Grundschulwettbewerb 
  • WSC Rennen 2016 in Lechtingen

    WSC Rennen in Lechtingen
  • Spurt in den Mai
  • Speedskates auf Zypern
  • Teamstaffel Duisburg - Erwachsene + Kinder

Aktuell

Termine

regulärer Trainingsbetrieb

Keine Termine

Partner

  • Advertisement
  • Advertisement
  • Advertisement
  • Advertisement
  • Advertisement

Das Wochenende trieb uns dieses Mal zum erstmalig auf dem ADAC Gelände durchgeführten Halbmarathon in Laatzen. Hier ging es nicht nur um WSC-Punkte, sondern zugleich auch um Medaillen bei der Deutschen Meisterschaft.
Das Wichtigste in Kürze : Kurs und Rennen sind phantastisch. Ein großes Danke und Glückwunsch an den IC Hannover, die das hier auf die Beine gestellt haben. Einen kompletten Medaillensatz gab es noch dazu. Herz, was willst du mehr ?

start h laatzen hj 600-400
Herrenstart DM Laatzen

„Nur“ 12 Starter aus unseren Reihen haben die Reise nach Laatzen auf sich genommen. Lag es am ungünstigen Termin (Urlaub / Fussball WM – Deutschland-Spiel, weite Anreise...) ? Definitiv hat es keiner der vor Ort war bereut. Ein toller Rundkurs von 1,5KM, echter Sahne-Asphalt, immer zwischen 8 und 12 Meter breit, leicht wellig mit tollen Kurven. Da müssen wir nächstes Jahr wieder hin ! Alle !

Ein toller Kurs motiviert offensichtlich auch zu tollen Leistungen.

WEITERLESEN »

 

In die schöne Schweiz ging es zur diesjährigen Masters Europameisterschaft.
2 Runden um den Sempacher See nahe Luzern lockten Silke Röhr, Silke Zimmermann, Andreas Lichtenstein und Nikolai Bakschies auf die Reise zu den Nachbarn. Dort ging es dann so „richtig heiß“ her.

sempacher see foto 600-320

„Hot“ die Erste : das Wetter.
Angesagt waren schwülwarme 28 Grad. Gefühlt waren es eher 30+.

„Hot“ die Zweite : das Rennen.
Auch hier ging es hitzig zu.
Gemischte Starts : AK30 + 50 Herren in einem Pulk, dann alle Damen zusammen, schließlich AK40/60/70 Herren führten zu harten Positionskämpfen von Anfang an. Sehr kurze Abstände (warum eigentlich ?) zwischen diesen 3 Blöcken (nur je 1 Minute) und Schiedsrichter, die entgegen aller Ansagen ein Vermischen nicht untersagten, führten dazu, dass sich die Blöcke munter mischten. Alle AKs und selbst Damen und Herren bunt gemischt, kämpften die Sportler um die Positionen.

Ansonsten ein schöner, leicht welliger Kurs in einer lieblichen Schweizer Seenlandschaft.
2 Runden um den See, der groß genug ist, dass man im Norden des Sees am Berg endlos schwitzt und im Süden auf Gewitternassen Straßen unterwegs ist. Alles dabei sozusagen.

WEITERLESEN »

   
Seite 1 von 23
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
schließen